St. Jacques

Küchenchef: Alex Wulf | Küchenstil: französisch · russisch

Ich glaube, da haben sich zwei gesucht und gefunden. Wobei, zwischendurch haben sie sich auch mal kurz aus den Augen verloren. Denn nachdem Alex Wulf und  Ronny Schreiber vor einigen Jahren bereits gemeinsam in der Burgstuben Residenz gearbeitet haben, gingen sie zunächst noch auf eine Reise durch die  Spitzengastronomie (Alex u. a. zu Joachim Wissler, Dieter Müller, Steinheuer und nach Belgien, Ronny zu Steinheuer, Christian Bau und nach Sydney) bevor sie sich vor drei Jahren hier wieder trafen. Und weil das Duo zusammen echt gut funktioniert, haben sie im März 2018 kurzerhand das Restaurant übernommen. Seitdem trägt dieses eine ganz neue Handschrift.

Ich besuche die beiden in ihrem St. Jacques an einem scheiße kalten Winterabend. Ronny führt mich gleich, quer durch seinen begehbaren Weinschrank, weiter in den Wintergarten, wo schon der Kamin brennt und eine lauschige Atmosphäre herrscht. Perfekt bei minus zwei Grad Außentemperatur.

Der Raum ist sehr geschmackvoll eingerichtet. Der ein oder andere blanke Busen ziert die Wände, wobei diese es aber nicht schaffen, meinen Blick von den offenen Fensterläden abzulenken, durch die man direkt in die Küche schauen kann. Dort sind Alex und sein Team fleißig mit den Vorbereitungen für das Abendmenü beschäftigt.

Beim Aufschlagen der Speisekarte wird‘s gleich erfreulich, denn bei all der hier vorherrschenden Moderne, werden auch Traditionen und alte Werte beibehalten. So wünscht man mir mit persönlicher Anrede einen genussvollen Abend und Alex, Ronny, sowie der stellvertretende Küchenchef Marcel haben unterschrieben. Ich finde eine solche Geste immer toll, zeigt sie doch die Wertschätzung gegenüber dem Gast.

Kredenzt wird übrigens französische Küche mit russischem Einschlag, die ich als sieben gängiges Menü genossen habe und welche mir bis heute, aufgrund ihrer  einzigartigen Aromen positiv und nachhaltig in Erinnerung geblieben ist.

Inspiration

das könnte sie auch interessieren

Loading...