NENIO

Küchenchef: Bastian Falkenroth | Küchenstil: international

Während ich an diesem Magazin schreibe erreicht mich die Nachricht, dass Bastian Falkenroth seine beiden Düsseldorfer Restaurants "U" und NENIO aufgeben wird, um sich künftig ausschließlich seinem neuen Konzept "goldgelb" auf Sylt zu widmen.

Tja, jetzt sitze ich hier und denke mir 'was mache ich nun?'. Ich könnte euch jetzt natürlich erzählen, dass ich im wahrsten Sinn ein NENIO-Gast der ersten Stunde bin, denn ich saß damals vor fast genau drei Jahren mit elf anderen Gästen an der u-förmigen Theke, als Pre-Opening zum ersten Mal das Gas aufgedreht und das allererste Menü vor den Augen der Gäste zubereitet und serviert wurde.

Ich könnte euch jetzt auch erzählen, dass ich seitdem, mit neun an der Zahl, knapp die Hälfte aller im NENIO servierten Menüs probiert habe. Oder ich könnte euch  erzählen, dass im NENIO/"U" das erste "Battle of the Chefs" stattfand, bei dem sich zwei unserer Düsseldorfer Sternchen ein erbittertes, kulinarisches Match geliefert und 50 Leckermäulchen damit richtig glücklich gemacht haben.

Ich könnte euch auch unzählige andere Geschichten erzählen, von meiner Abnehmchallenge, diversen Events oder XXL-Packungen Aspirin gegen die Nachwirkungen vinophiler Spontanabende.

Aber stattdessen sage ich einfach nur: Danke lieber Basti! Du hast unsere Stadt kulinarisch unglaublich bereichert. Wir sehen uns auf Sylt, mit einem Glas goldgelben Traubensaft in der Hand...

Inspiration

das könnte sie auch interessieren

Loading...